Postgartenstraße 9
92421 Schwandorf

Tickets platzgenau reservieren oder kaufen:
Telefonisch unter 09431 - 999 7919, persönlich im Kino oder hier online.




Heute noch im Programm

Erben des Tertiär - Der Film

Das heutige Schwandorf mit seinen Seengebieten ist immer noch eng mit einem Bodenschatz verbunden: Der Braunkohle. Doch wie sind diese großen Wassergebiete, die nicht nur Flora und Fauna gedeihen lassen, sondern sich durch ihr Freizeitangebot zum Naherholungsgebiet entwickelt haben, im Genauen eigentlich entstanden?
Der Film beginnt im Zeitalter des Tertiär, wo die Wackersodrfer Braunkohle vor 10 Millionen Jahren ihren Ursprung hatte. Anfang des 20. Jahrhunderts starteten erste Dampfbagger der Beayerische Braunkohlen- Industrie Aktiengesellschaft (BBI) ihre Areit in Wackersdorf. Das Geschäft mit der Braunkohle florierte, Gemeinden mussten umgesiedelt werden. Nach der Schließung der BBI im Jahre 1982, verzeichnete Schwandorf die höchste Arbeistslosenquote der Bundesrepublik Deutschland. Politiker meinten, dem könne mit dem Bau der Wiederaufarbeitungsanlage (WAA) abgeholfen werden. Doch der überraschende Protest der Bürger verhinderte den Bau. Die rekultivierten Braunkohleabbaugebiete haben sich inzwischen zu einer unvergleichlichen Seenlandschaft entwickelt, die Schwandorf zu etwas Besonderem macht.

 

Fehler, Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

Partner von CINEWEB