LETsDOK Dokumentarfilmtage 2022

Vom 14. bis 18. September 2022 gastieren die bundesweiten Dokumentarfilmtage LETsDOK im LICHTWERK Kino und widmen sich der Vielfältigkeit und Lebendigkeit des Dokumentarfilms.

LETsDOK Dokumentarfilmtage vom 14. September - 18. September 2022

Dokumentarfilme entführen uns in fremde Welten, inspirieren zu neuen Sichtweisen und  rütteln auf. Sie stellen Gesellschaftssysteme in Frage und bringen unbekannte Schicksale und Zusammenhänge ans Licht. Dokumentarfilme können ergreifend, humorvoll, aufrüttelnd und tiefgründig sein. Sie haben ausreichend Zeit für vertiefende Darstellung und sind ein essentieller Teil der öffentlichen Meinungsbildung.

Ob Krieg oder Pandemie, Flucht oder Vertreibung, Fundamentalismus oder Freiheit, Populismus oder Aufklärung – die großen Herausforderungen der Zeit brauchen unsere Aufmerksamkeit und Teilnahme. Authentische glaubwürdige mediale Angebote sind unverzichtbar. Wir wollen mit LETsDOK einen Raum für Dokumentarfilme und die Begegnung von Filmemacher*innen mit ihrem Publikum schaffen. Filme zu wichtigen Themen unserer Zeit können gemeinsam gesehen und besprochen werden. Das (kritische) Feedback der Zuschauerinnen und Zuschauer ist ein fester Bestandteil von LETsDOK.

LETsDOK wurde 2020 von der AG DOK initiiert. Die LETsDOK Dokumentarfilmtage werden in diesem Jahr vom „Verein zur Förderung der Dokumentarfilmkultur“ in Köln und weiteren Partnern und Partnerinnen in den Bundesländern organisiert. Wir wollen die gesellschaftliche Relevanz und die erzählerische Qualität des Dokumentarfilms herausstellen und damit die Wertschätzung für das Genre weiter erhöhen.

Nachfolgend unsere Filmauswahl LETSDOK. Das komplette Programm "LETsDOK" wird online und als Programmheft Anfang August erhältlich sein.