Salzburg im Kino 20/21

„Salzburg bleibt - nur ein Kino weit entfernt!“, freut sich Präsidentin Helga Rabl-Stadler zum Ende der 100-jährigen Salzburger Festspiele im August 2020, denn:

„Für alle, die dieses Jahr selber nicht vor Ort sein konnten oder sich schon jetzt auf die nächsten Festspiele hinsehnen, gibt es auch weiterhin Grund zur Freude: Zahlreiche Kinos in Österreich, Deutschland und der Schweiz übertragen eine handverlesene Auswahl der beeindruckendsten Produktionen aus den letzten Jahren - erstmalig im Kino. Mit dieser Reihe geben wir unserem Publikum die Möglichkeit, gemeinsam dieses besondere Jubiläum auf der großen Leinwand nachwirken zu lassen und sich gleichzeitig auf das nächste Jahr einzustimmen.“

Es werden – begleitet von exklusivem Rahmenprogramm und in höchster Bild- und Tonqualität - populäre Inszenierungen wie z.B. die einzige Beethoven-Oper „FIDELIO“ von 2015 (mit Jonas Kaufmann), die weltbekannte „ZAUBERFLÖTE“ von 2018 (mit Klaus Maria Brandauer), die als Opernproduktion des Jahres ausgezeichnete „SALOME“ (2018) mit Asmik Grigorian oder die Rossini-Oper „ITALIANA IN ALGERI“ mit Cecilia Bartoli (2018) im Kino zu sehen sein. Den Abschluss bildet die umjubelte „COSÌ FAN TUTTE“ aus dem Sommer 2020.